Hallo meine Lieben, 

letztes Jahr war ich Anfang Oktober auf einem kleinem Städtetrip in Hamburg. Man sagt Hamburg ja nach, dass das Wetter dort unglaublich schlecht sein soll. Angeblich regnet es ständig und viel und oft und es ist grau, grau, grau. Was allerdings dem Charme der Stadt keinen Abbruch tun soll.  Was man halt so hört, ne? Davon wollte ich mich endlich einmal selbst überzeugen: Vom Charme der Perle des Nordens und vom angeblichen Dauerregen. Hamburg, meine Perle eben. 
 
Eines Vorweg:

Ich wurde wettermäßig eines besseren belehrt, denn als wir dort waren, schien fabelhaft die Sonne (‚wenn Engel reisen‘ fällt mir dazu nur ein, grins) und die Temperaturen waren auch noch sehr mild. Ok, ich gebe zu, ab und an hat es mal kurze Schauer gegeben, aber insgesamt hatten wir das beste Wetter, was man sich für einen solchen Städtetrip in den Norden zu dieser Jahreszeit vorstellen kann.

Meine Spiegelreflexkamera war mit im Gepäck und ich freute mich schon auf viele, wunderbare Fotos. Dummerweise hatte ich meine Speicherkarte zuhause liegen lassen und so habe ich mich fototechnisch dann doch auf mein iPhone verlassen müssen. Der Akku hatte unter der Last zwar schwer zu kämpfen und war schneller als sonst an seine Grenzen gestoßen, aber so lang es ging hatte ich mein iPhone in den Fingern und knipste, was das Zeug hielt. Hamburg hat es mir echt angetan und ich war wirklich überwältigt von den vielen Eindrücken, die diese Stadt bietet. Die vielen, schönen und roten Backsteingebäude, die 1000 kleinen Brücken, der Hafen, hach… 
 
Ein paar dieser Eindrücke möchte ich mit euch teilen:
 
Gibt es etwas, was mehr für Hamburg steht, als St. Pauli, die Reeperbahn und Astra Bier? Ich glaube nicht. ;-)
 
Hamburg Okt 2012-26
Unser Hotel war direkt auf der Reeperbahn, denn ich dachte mir: wenn schon, denn schon. Mitten rein! Das oben ist die Davidstraße, die von der Reeperbahn geradewegs zum Hafen führt. Oben rechts geht übrigens die berühmte Herbertstraße ab, zu welcher Frauen aus Gewissen Gründen keinen Zutritt haben. Ihr wisst schon… 
 
Obwohl es zwischendurch wirklich stark wolkig war, gewann die Sonne immer wieder die Oberhand und so konnte ich diesen wunderbaren Regenbogen in der Wasserfontäne auf der Binnenalster hinter dem Alsterpavillon fotografieren. Was für ein schöner Anblick. 
 
Hamburg, meine Perle
 
Natürlich mussten wir auch das U-Boot-Museum besuchen und obwohl so ein U-Boot von außen wirklich imposant und riesig aussieht, ist es doch im Inneren genau das Gegenteil: winzig klein und bedrückend eng. Ich habe den größten Respekt vor der Besatzung, die sich hier im Inneren längere Zeit aufhalten musste.
Der Hafen hatte es mir wirklich ganz besonders angetan! Würde ich in Hamburg wohnen, wäre dies vermutlich mein Lieblingsort, an dem man mich immer und wieder treffen könnte. Leider haben wir es nicht auf den Fischmarkt geschafft. Definitiv ein Besuch, der bei meiner nächsten Reise nach Hamburg nachgeholt wird. 
 
Ein typischen Touri-Foto darf natürlich auch nicht fehlen. ;-) Ist das nicht eine irre schöne Lichtstimmung? Ein Foto von mir vor der wunderbaren Hafenkulisse musste einfach sein. 
Waffen verboten! Am Anfang der Reeperbahn steht dieses Schild und ein paar Meter weiter war unser Hotel. So bunt und schön wie ich die Reeperbahn bei Tag fand, so irritierend und leicht bedrohlich empfand ich die Stimmung bei Nacht. Gut, dass ich einen großen, starken Begleiter dabei hatte! :-)
 Hamburg Okt 2012-22
 Mal so zwischendurch: Die Gerüchte über das Wetter im Hamburg scheinen wohl nicht zu stimmen, oder? ;-)
 
 
Eine Hafenrundfahrt stand selbstverständlich auch auf dem Programm. Natürlich auch bei miesestem Wetter. Die Schiffsrundfahrt ging nicht nur durch den Hafen selbst, sondern auch durch die denkmalgeschützte Speicherstadt, welches der größte auf Eichenpfählen gebaute Lagerhauskomplex der Welt ist. Bei Wikipedia könnt ihr mehr darüber lesen, falls es euch interessiert.  
Ich möchte diese tolle Stadt ganz bald mal wieder besuchen… diesmal dann aber mit meiner DSLR in den Händen statt meines iPhones. Hier gibt es so viel zu sehen und zu bestaunen. Ich habe mich ein klein wenig total verliebt und… Hamburg, wir werden uns wieder sehen! Versprochen! 
 
Natürlich gibt es noch viel mehr in Hamburg zu sehen, als ich hier zeigen konnte. Und alle Fotos dieser Welt können den Charme der Stadt nicht wiedergeben, das muss man einfach selbst erleben. Am besten packt ihr direkt eure Tasche und reist los, wenn ihr noch nicht dort wart. ;-)
 
Welche Stadt findet ihr sehenswert?